Krankengymnastik

Nach gezielter Untersuchung des Bewegungsapparats oder anderer Körpersysteme wird in der Krankengymnastik (KG) eine zielführende Therapie eingesetzt, um Störungen zu beseitigen.

Zielgruppe der Krankengymnastik

Der Einsatz der Krankengymnastik eignet sich für zahlreiche Krankheitsbilder, wie beispielsweise:

  • Lumbago/Lumbalgien
  • Ischialgien, Neuralgien
  • M. Bechterew, M. Scheuermann
  • Osteoporosen
  • Kreuzbandverletzungen u.a. traumatische Erkrankungen
  • Atemwegserkrankungen (Mukoviszidose)
  • Herz-, Kreislauf- und Gefäßerkrankungen
  • Arthrosen der Wirbelsäule, Schulter, Ellenbogen, Hüften, Knie, Sprunggelenke
  • Bandscheibenvorfall, -schäden, Skoliosen
  • Rheumatische Erkrankungen

Ziel der Krankengymnastik

Ziel der Krankengymnastik ist die Wiederherstellung der vollen Beweglichkeit, die Schmerzlinderung, die Gelenkzentrierung sowie Belastbarkeit der Strukturen und die Beseitigung von Funktionsstörungen sowie die Erarbeitung einer Haltungsverbesserung. Nach einer gezielten Untersuchung des Bewegungsapparats sowie anderer Körpersysteme wird eine zielführende Therapie (z.B. Mobilisation) eingesetzt, um die Störungen zu beseitigen. Unter fortlaufender Kontrolle und gegebenenfalls Anpassung der Therapiemaßnahmen soll in Übereinstimmung mit den Patienten ein bestmögliches Ergebnis erzielt werden. Innerhalb der Therapieform Krankengymnastik werden abwechslungsreiche Übungen, überwiegend in Form von achsengerechten Bewegungen, sowohl zur passiven als auch zur aktiven Mobilisation, eingesetzt.

Vielfältige Anwendung der Krankengymnastik

Weiterhin stehen zahlreiche Methoden zum Kraftaufbau bei abgeschwächter bzw. athrophierter Muskulatur, zur Dehnung verkürzter Strukturen, zur Haltungs- und Bewegungsverbesserung, zur Entspannung hypertoner Muskelpartien sowie zur Unterstützung der Atmung (Sekretlösung) zur Verfügung. In der Akutphase, insbesondere nach traumatischen Ereignissen, können isometrische Spannungsübungen ohne Bewegungserfolg oder hubfreie Mobilisationen innerhalb des zulässigen Bewegungsgrades sowie im schmerzfreien Bereich eingesetzt werden. Diese vielfältige Übungsauswahl kann individuell abgestimmt auf den Patienten angewandt werden. Um die Erfolge langfristig zu sichern, erhalten unsere Patienten ein individuelles Eigenübungsprogramm für zu Hause, welches mit dem Therapeuten während der Therapieeinheiten erarbeitet wurde. Die langfristige Stabilisierung des Behandlungserfolges, so dass der Patient im Berufs- und Freizeitleben uneingeschränkt aktiv teilnehmen kann, ist ein Hauptziel unserer Arbeit mit dem Patienten.

Unsere Prinzipien

Die Physiotherapie Potenzial im Leipziger Süden ist fortlaufend bestrebt, die Therapieinhalte aktuell gemäß neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu gestalten. Aus diesem Grund nimmt das Praxisteam an geeigneten Fortbildungsveranstaltungen teil und ist am Erfahrungsaustausch mit Ärzten u.a. Therapeuten beteiligt. Gerne stehen wir als Ansprechpartner und Vermittlungsstelle für medizinische Fragen beratend zur Verfügung.

Sie haben Interesse an unserem Angebot?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und wir vereinbaren einen Termin mit Ihnen.
Kontakt aufnehmen